Arbeitsweise

Die Inhalte einer Aufgabenstellung analysieren und die wichtigsten Grundsätze für die Gestaltung eines Entwurfes vorab daraus formulieren, um ein Ergebnis zu erhalten welches den Ansprüchen der Nutzer genügt und deren Bedürfnisse erfüllt.

Gleichbleibend bei jeder neuen Aufgabe, versuchen wir diese Herangehensweise zur Erarbeitung eines Lösungsansatzes, durch systematisches Vorgehen, umzusetzen.

Obwohl Architektur in ihrem Erscheinungsbild immer auch dem Wandel der Zeit unterliegt denken wir, dass das Wesen eines Entwurfes davon unbeeinträchtigt bleiben muss.

Leistungen

Unser Aufgabenschwerpunkt im Tätigkeitsfeld der Architektur oder auch der Hochbauplanung, liegt im Bereich des privaten Wohnungsbaus. Dabei erarbeiten wir genauso Lösungen für Aufgaben im Bestand, wie auch für Neubauten, Umbauten und Sanierungen. Unser Leistungsspektrum umfasst alle nach HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) bekannten Leistungsphasen.

Die HOAI ist gesetzliche Grundlage des Architektenvertrages. Anhand der Baukosten gibt sie Auskunft über die Höhe des Architektenhonorares und über die prozentuale Verteilung auf die einzelen o. g. Leistungsphasen. Wird zwischen Bauherr und Architekt keine besondere Honorarvereinbarung getroffen, gilt automatisch der Mindestsatz der Gebührenordnung als vereinbart.

Auszugsweise erhalten Sie hier einen Überblick über die durch den Architekten erbrachten Leistungen, mit entsprechender prozentualer Honorierung im Zusammenhang mit dem Gesamthonorar.

 

Architektenleistungen gem. HOAI

 

1. Grundlagenermittlung (Gesamthonoraranteil 3 %)

Klären der Aufgabenstellung; Beratung zum gesamten Leistungsbedarf;

2. Vorplanung (Gesamthonoraranteil 7 %)

Aufstellen eines planungsbezogenen Zielkatalogs; Erarbeiten eines Planungskonzeptes, einschließlich Untersuchung der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten, mit zeichnerischer Darstellung; Kostenschätzung nach DIN 276;

3. Entwurfsplanung (Gesamthonoraranteil 11 %)

Durcharbeiten des Planungskonzeptes und stufenweise Erarbeitung einer zeichnerischen Lösung (Planunterlagen), bis zum vollständigen Entwurf; Kostenberechnung nach DIN 276;

4. Genehmigungsplanung (Gesamthonoraranteil 6 %)

Erarbeiten der Vorlagen (Pläne Maßstab 1 : 100) für die erforderlichen Genehmigungen nach öffentlichrechtlichen Vorschriften; Berechnungen wie Wohnfläche, Umbauter Raum, Geschossflächen; Anträge auf Ausnahme und Befreiungen und notwendige Verhandlung mit Behörden;

5. Ausführungsplanung (Gesamthonoraranteil 25 %)

Zeichnerische Darstellung des Objektes mit allen für die Ausführung notwendigen Einzelangaben; Ausführungs-, Detail- und Konstruktionszeichnungen im Maßstab 1 : 50 bis 1 : 10;

6. Vorbereitung der Vergabe (Gesamthonoraranteil 10 %)

Erstellung der Ausschreibung und Aufstellen von Leistungsbeschreibungen mit Leistungsverzeichnissen nach Gewerken;

7. Mitwirkung bei der Vergabe (Gesamthonoraranteil 4 %)

Zusammenstellung der Verdingungsunterlagen für die Leistungsbereiche (Gewerke); Einholen von Angeboten; Prüfen und Werten der Angebote, einschließlich Aufstellen eines Preisspiegels und Verhandlungsführung mit den Bietern; Mitwirkung bei der Auftragserteilung; Erstellung von Bauverträgen mit den Auftragnehmern; Kostenanschlag nach DIN 276 nach Angeboten;

8. Objektüberwachung (Gesamthonoraranteil 31 %)

Überwachen der Ausführung des Objektes auf Übereinstimmung mit der Baugenehmigung, den Ausführungsplänen und den Leistungsbeschreibungen; Aufstellen des Bauzeitenplanes; Abnahme der Bauleistungen unter Feststellung von  Mängeln; Rechnungsprüfung; Kostenaufstellung nach DIN 276; Antrag auf behördliche Abnahmen; Übergabe des Objektes einschließlich Zusammenstellung und Übergabe der erforderlichen Unterlagen;

9. Objektbetreuung und Dokumentation (Gesamthonoraranteil 3 %)

Objektbegehung zur Mängelfeststellung vor Ablauf der Verjährungsfristen der Gewährleistungsansprüche; Mitwirken bei der Freigabe der Sicherheitsleistungen;